Die Geschichte des Musikvereins - Homepage Musikverein Zainingen

Datum von heute - Uhrzeit Deutschland
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Geschichte des Musikvereins

Gästebuch > Webseiten
 
 

zum vergrößern bitte klicken


Der Musikverein Zainingen im Laufe der Zeit

Inhaltsverzeichnis
1920 - 1932        1933 - 1950         1951 - 1968          1969 - 1973           1974 - 1979          
1980 - 1985        1986 - 1988         1989 - 1994         1995 - 2000           2001 -

Im Jahr 1920 wurde auf Antrag des Oberlehrers Fischer in Zainingen ein Posaunenchor gegründet, der zunächst für kirchliche Zwecke gedacht war. Doch waren sich die Beteiligten einig, die Aufgaben des Vereins mit der Zeit weiter zu fassen. Zur Deckung der Vereinskosten, Beschaffung von Musikinstrumenten und Noten diente der Erlös aus kirchlichen Veranstaltungen. Wertvolle finanzielle Unterstützung gaben die Eltern der jungen Mitglieder. Jede Gelegenheit wurde ergriffen, um die Einnahmen zu vermehren; so wurde von den Mitgliedern sogar die Farrenwiese gemäht, und zur Freude des ganzen Dorfes spielten die Musikanten bei der Heimfahrt fröhliche Weisen von der Höhe ihres geschmückt Heuwagens.
Am Osterfest 1921 konnte zum ersten Mal in der Kirche gespielt werden. Das erforderte mühevolle Übungsarbeit mit vier(!) Proben wöchentlich unter der bewährten Führung von Oberlehrer Fischer. Im gleichen Jahr wagte man sich sogar an die Gestaltung einer Weihnachtsfeier mit Theateraufführung. Sie gewann großen Beifall im Dorf und brachte dem Verein neue Mitglieder.
Nach dem Wegzug von Oberlehrer Fischer übernahm 1924 Hauptlehrer Lutz die Führung des Vereins. Obwohl sich die äußeren Verhältnisse wenig gebessert hatten, gelang es ihm, durch seine musikalische Begabung und seine Liebe zur Volksmusik, aber auch durch seine organisatorischen Fähigkeiten und verbindliche Wesensart, das Vereinsleben ganz wesentlich zu fördern. Hauptlehrer Lutz war nicht nur Dirigent, er hat eigens für den Verein einen Marsch komponiert, dessen mit Tinte frisch geschriebenen Noten allerdings bei der Uraufführung im Freien durch Regen stark verwischt wurden. Noch eine Generation später, nach dem 2. Weltkrieg, war der Marsch im Verein unter dem Namen "Der Verschmierte" wohl bekannt und geschätzt.

weiter 


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü